Es wird wieder warm – richtige Vorbereitung auf den Sport

Wie beginne ich ein sinnvolles Training welches ich auch längere Zeit gerne absolviere?

In erster Linie gilt es die richtige Sportart zu finden, Faktoren die gut überlegt werden wollen. Denn das Angebot ist heutzutage ja sehr vielfältig. Wie z.B. wie viel Zeit kann ich erübrigen, möchte ich gerne in die Natur oder ins Fitnesscenter, alleine oder mit Freunden, welches Ziel verfolge ich (Kreislauftraining, Gewichtsabnahme oder einfach nur eine Steigerung des Wohlbefindens,…) und zu guter Letzt sollte auch der Spaßfaktor viel Beachtung finden, weil nur was gerne gemacht wird geschieht dann auch wirklich regelmäßig und mit Freude an der Sache.

Bei Personen ab 40 wäre vor Trainingsbeginn ein Besuch beim Hausarzt anzuraten. Bei Personen mit bekannter Problemstellung wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes, Rückenproblemen kann ihr Apotheker wertvolle Hilfestellung nicht nur bei der Auswahl der richtigen Sportart bieten sondern auch als Berater der ersten Trainingseinheiten mit Rat zur Seite stehen.

Eine eventuelle „Testphase“ während der man einige auserwählte Sportarten ausprobiert bevor eine Entscheidung fällt ist anzuraten, damit – bevor der eine oder andere Euro ins Equipment gesteckt wird – auch sicher gegangen wird das man seinen „Lieblingssport“ gewählt hat. Zu diesem Zweck bieten Fitnessclubs, Volkshochschulen etc. ev. auch ein einmaliges Schnuppertraining an welches man durchaus in Anspruch nehmen sollte.

Damit auch Personen, die nicht gerne ins Fitnesscenter gehen, z.B. aus medizinischen oder körperlichen Gründen (Adipositas, Bandscheibenvorfall etc.) zu ihrer Sportart finden, steht ihnen auch gerne ihr Apotheker mit Rat & Tat zur Seite. Bei z.B. Knieproblemen, um eine geeignete Stütze zu finden bzw. eventuell den Körper mit Nahrungsergänzungen zu unterstützen oder mit einer geeigneten Salbe oder Creme die Muskulatur auf Vordermann zu bringen.

Nicht außer Acht lasse sollte man auch, dass das Training sowohl Muskel- als auch Herz/Kreislauftraining beinhaltet, also z.B. Krafttraining kombiniert mit Rad fahren, Pilates oder Yoga mit Nordic Walken,… Keine Angst vor zu viel Aufwand, auch nur 2x pro Woche trainiert ist besser als gar nicht!

Und zu guter Letzt nicht vergessen: JEDER SPORT IST NUR SO GUT WIE MAN IHN BETREIBT! Also nicht am falschen Platz sparen sondern sich zu Trainingsbeginn gute Beratung in Ihrer Apotheke gönnen und einen entsprechenden Trainer in der Umgebung aufsuchen!

Autorenrechte: PHOENIX Arzneiwarengrosshandlung

2018-11-16T20:02:35+00:002015/03/26 |