SOMMER, SONNE, SONNENSCHEIN

Endlich ist es wieder soweit! Die sonnige Jahreszeit ist da! Bestimmt genießen auch Sie bereits wieder die wärmenden Strahlen der Sonne und bemerken dabei, dass die Sonne nicht nur unser psychisches Wohlbefinden positiv beeinflusst, sondern auch unsere „innere Uhr“ steuert. Außerdem ist sie für unser Immunsystem verantwortlich, für den Hormonhaushalt und auch für die Produktion des wichtigen Vitamins D3 für gesunde Knochen und selbstverständlich sorgt die Sonne auch für unsere so beliebte Sonnenbräune der Haut.

Doch Sonnenstrahlen – insbesondere UVA- und Infrarot-A-Strahlen können auch zu vorzeitiger Hautalterung und Faltenbildung führen. Sie dringen tief in die Haut ein, setzen schädliche Freie Radikale frei und zerstören dort elastische Fasern. Das Ergebnis ist eine frühzeitig gealterte, trockene Haut mit tiefen Falten. Das ausgiebige, ungeschützte Sonnenbaden steht direkt in Zusammenhang mit ernsthaften Erkrankungen, insbesondere die bräunenden UVB-Strahlen können erhebliche Hautschäden verursachen, bis hin zum gefürchteten Hautkrebs. An menschlicher Haut ist festgestellt worden, dass diese Schäden bereits entstehen, bevor sich die Haut in der Sonne rötet!

Sonnenbrände – auch noch so leichte – sollten unbedingt vermieden werden! Besonders gilt das natürlich für die noch empfindliche Kinderhaut, denn schon ein starker Sonnenbrand vermag die Haut nachhaltig zu schädigen. Kinder, die jünger sind als ein Jahr, sollten niemals der direkten Sonne ausgesetzt werden.

Den größtmöglichen Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs bieten folgende Maßnahmen:

  • Kleidung: Am besten langärmelige, luftige Kleidung tragen, Hüte, Kappen, wenn möglich mit Nackenschutz verwenden, Sonnenbrille nicht vergessen
  • Verhalten: Zwischen 11 und 15 Uhr ist die Strahlungsintensität am stärksten – dann möglichst im Schatten aufhalten. Achtung: Bäume bieten keinen ausreichenden Sonnenschutz – hier ist zusätzlich ein Sonnenschutzmittel nötig.
  • Sonnenschutzmittel: Achten Sie auf einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor, je nach Hauttyp und tragen Sie das Sonnenschutzmittel auf alle unbedeckten Hautstellen auf. Besonders empfehlenswert sind Produkte, die zusätzlich hochwirksame Hautregenerationsstoffe enthalten und so Hautschäden zusätzlich entgegenwirken. Besonders wichtig ist auch, sich bereits eine Stunde vor Sonnenkontakt einzucremen.

Inhalte powered by PHOENIX Austria

2018-11-16T20:02:32+00:002015/06/10 |