Wandern in der Winterlandschaft

Winterwandern entwickelt sich zur sanften Trendsportart. Warm eingepackt durch die verschneite Landschaft zu marschieren – das tut Körper und Seele gleichermaßen gut! Geräumte Wanderwege werden bereits in vielen Wintersportorten angeboten, sehr zur Freude aller bewegungshungrigen Menschen, die eine Alternative zum Skisport suchen.

Beißende Kälte und die früh einsetzende Dunkelheit verleiten im Winter oftmals dazu, sich zuhause zu verkriechen. Dabei tut uns die Bewegung an der frischen Luft so gut! Sportliche Aktivitäten im Freien bringen alle Körperfunktionen in Schwung, versorgen das Herz-Kreislauf-System mit viel gesundem Sauerstoff und stärken die körpereigenen Abwehrkräfte. Der Blutdruck sinkt, Cholesterin- und Zuckerspiegel werden sanft reguliert. Das kraftvolle Ausschreiten wirkt sich darüber hinaus sehr positiv auf Figur und Kondition aus!

Natürliches Licht schützt im Winter am besten vor der gefürchteten Winterdepression. Die Lichtstärke ist im Freien tagsüber auch bei wolkenverhangenem Himmel um ein Vielfaches stärker als in beleuchteten Innenräumen. Wer sich beim Wandern eine Dosis Tageslicht gönnt, schlägt dem Schlechte-Laune-Virus erfolgreich ein Schnippchen!

In der stillen, weiten Landschaft führt jeder Schritt weg vom Stress und den Belastungen des Alltags. Beim gleichmäßigen, andächtigen Durchschreiten der Landschaft gleitet der Wanderer in eine meditative Stimmung, er wird von einem beglückenden Gefühl der Ruhe und Geborgenheit durchströmt.

Kälteschutz für die Haut

Für Haut und Schleimhäute in Nase und Rachen wirkt die Aufenthalt in der angenehm feuchten Winterluft nach den Strapazen der trockenen Heizungsluft wie ein Jungbrunnen. Aber Achtung! Bei frostigen Temperaturen und eisigem Wind braucht die zarte Gesichtshaut eine extra Portion Pflege und Schutz mit reichhaltigen Cremen auf Basis natürlicher Öle, deren Zusammensetzung den natürlichen Lipiden in der Haut ähnelt. Auch die Hände werden dick eingecremt, damit sie trotz Schneeballschlacht im weich und geschmeidig bleiben! Für die Füße eignen sich spezielle wärmende Fußcremen, die stundenlang für ein wohl-warmes Gefühl sorgen.

Optimal gekleidet

Winterwanderer kleiden sich am besten nach dem Zwiebelschalenprinzip, so kann man die eine oder andere Schicht ablegen, wenn man ins Schwitzen kommt. Feste, warme Schuhe mit Profilsohle geben auch auf rutschigem Terrain festen Halt.

 

Autorenrechte: PHOENIX Arzneiwarenhandel Österreich

2018-11-16T20:02:26+00:002016/01/14 |