Mit Geballter Kraft gegen die Viren

Ausreichend Schlaf gibt dem Körper Kraft, mit den Krankheitserregern fertig zu werden. Wenn es im Berufs- oder Privatleben zu stressig wird, ist es an der Zeit zu überlegen, woran das liegt. Ein klärendes Gespräch mit dem Chef, den Kollegen und der Familie kann Wunder wirken, ebenso das Eingeständnis, sich selbst zu viel zugemutet zu haben. Bevor Körper und Seele krank werden, sollte man lieber einen Gang zurückschalten.

Händewaschen nicht vergessen

Häufiges Händewaschen verhindert, dass Viren auf die empfindlichen Schleimhäute gelangen. Als Transferzone spielt die Nasenschleimhaut hier eine wichtige Rolle: trockene Luft kann die empfindlichen Schleimhautzellen schädigen, daher sollte man in geheizten Räumen stets für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen, zum Ausgleich einen Spaziergang in der frischen, feuchten Luft unternehmen oder sich Saunabesuche gönnen.

Eine vitaminreiche Ernährung zählt zu den wichtigsten Säulen eines starken Immunsystems. Besonders groß ist der Bedarf an Vitamin C, das in Zitrusfrüchten, Kiwi, Paprika, Brokkoli und anderen Gemüsesorten und Kartoffeln reichlich enthalten ist. Das Spurenelement Zink spielt bei zahlreichen Körperfunktionen eine wichtige Rolle und stärkt die Abwehrkräfte.

Entsprechende Präparate sind in unserer Apotheke natürlich erhältlich.

Zahlreiche Abwehrzellen sitzen in der Darmschleimhaut. Gerät der Darm aus dem Gleichgewicht, kann sich das auf den gesamten Organismus negativ auswirken. Probiotika halten den Darm gesund! Fragen Sie in unserer Apotheke nach den entsprechenden Präparaten.

Schwächelt die Immunabwehr, so kann dies auch daran liegen, dass die Mineralstoff-Depots im Körper geleert wurden. Ausgewählte Schüßler Salze füllen die Speicher wieder auf und stimulieren die körpereigenen Abwehrkräfte.

Was man sonst noch vorbeugend tun kann?

  • Holunderbeerenextrakt aktiviert die körpereigene Immunabwehr.
  • Gurgeln mit Salbeitee desinfiziert und befeuchtet die Halsschleimhäute.
  • Ätherische Öle aus der Familie der Myrtengewächse (Eukalyptus und Teebaumöl) verfügen über gute antimikrobielle Wirkungen. Achtung! Bei Kindern kann können bestimmte ätherische Öle einen lebensgefährlichen Glottiskrampf auslösen. Erkundigen Sie sich bei uns in der Apotheke, welche Produkte für Kinder geeignet sind.
  • Propolis, ein Mittel aus dem Bienenstock, wird wegen seiner keimtötenden Wirkung auch “natürliches Antibiotikum” genannt. Propolis-Präparate sind in unserer Apotheke erhältlich.
  • Frischer Ingwer hilft vor allem zu Beginn einer Erkältung. Wohltuend wirkt heißer Ingwertee: Ein kleines Stück Ingwer in Scheiben schneiden, mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen. Danach abseihen und mit frisch gepresstem Zitronensaft und Honig verfeinern. Belebend wirkt ein Fußbad mit Ingwer: Zwei Teelöffel geschnittener Ingwer werden mit heißem Wasser übergossen, einige Minuten ziehen lassen und dann in das warme Wasser für das Fußbad gießen. Präparate mit den Wirkstoffen des Purpursonnenhuts (Echinacea) können das Infektionsrisiko senken.
  • Auch Umckaloabo, der Wurzelextrakt einer Pelargonie, kann die Abwehrkräfte stärken.
Und vergessen Sie nicht, es sich einfach gut gehen zu lassen! Gönnen Sie sich schöne Erlebnisse mit Ihren Liebsten und Freunden oder verwandeln Sie Ihr Badezimmer in einen Wellness-Tempel und verbringen Sie bewusst viel Zeit in der Natur und an der frischen Luft, dann haben die Viren mit grosser Wahrscheinlichkeit das nachsehen…